Infos

Für einen unbeschwerten Wohlfühlaufenthalt in unserer Pension, sowohl für Ihren Tiger als auch für unsere anderen Gäste, bitten wir Sie, folgende Hinweise und Tipps zu beachten:

  • Bitte vor dem Urlaubsantritt den Gang zum Tierarzt nicht vergessen.
  • Die Katze muss kastriert und geimpft sein.
  • Die Impfung sollte nicht länger als 1 Jahr zurückliegen und folgendes beinhalten:
  • Fliehende Katze
    • Katzenschnupfen
    • Katzenseuche
    • Leukose
    Freigänger müssen zusätzlich gegen Tollwut geimpft sein!
  • Der Impfpass muss während des Aufenthaltes bei uns hinterlegt werden
  • Wichtig ist eine aktueller Flohschutz und eine aktuelle Entwurmung. Daher dürfen die beiden Maßnahmen bei Aufenthaltsbeginn nicht länger als 14 Tage zurückliegen. Eine entsprechende tierärztliche Bescheinigung ist bei der Abgabe des Tieres vorzulegen.

    Andernfalls müssen Flohschutz und Wurmkur im Interesse unserer anderen Bewohner in unserer Pension auf Kosten des Katzenhalters durchgeführt werden!
  • Sollte während des Aufenthaltes ein Tierarztbesuch erforderlich werden, müssen die anfallenden Kosten durch den Tierhalter getragen werden.
  • Ganz wichtig für einen angenehmen Aufenthalt ist ein möglichst normaler Tagesablauf für Ihren Stubentiger. Bitte teilen Sie uns deshalb besondere Gewohnheiten Ihres Tieres mit.
  • Gleiches gilt für die Fressgewohnheiten der Katze, insbesondere wenn sie gewisses Futter nicht frisst.
  • Sollte Ihre Fellfluse ein Lieblingsspielzeug oder eine Schmusedecke haben, empfehlen wir, diese für den Aufenthalt in unserer Pension mitzubringen
Im Übrigen gilt: Früh übt sich...

Werden Tiere regelmäßig in Pensionen gegeben, vielleicht sogar von klein auf, so finden sie diese Aufenthalte nicht erschreckend oder beängstigend, sondern signalisieren offensichtliche Freude, sobald sie sich in den Örtlichkeiten der Tierpension wiederfinden!

Wir glauben, dass diese Hinweise und Tipps helfen, Ihrem Stubentiger nicht nur den Aufenthalt in unserer Pension so angenehm wie möglich, sondern auch die Trennung von Frauchen und Herrchen erträglicher zu machen.